Die Gemeinde


Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Hellwege

Herausgegeben am 9.August 2019

Samtgemeindeerntefest 2019

Am Sonntag, den 08. September 2019 findet anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Samtgemeinde Sottrum erstmalig ein Samtgemeindeerntefestauf dem Gelände des Heimatvereins Sottrum und der Kirchengemeinde Sottrum statt. Das Fest beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst, an dem sich um 11.00 Uhr ein Frühschoppen anschließt. Von 13.00 -15.00 Uhr ist ein großer Festumzug durch Sottrum geplant. Die Veranstalter hoffen, dass sich daran Erntewagen aus allen Mitgliedsgemeinden beteiligen.

Ab 15.00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen im Heimathaus und im Festzelt und gegen 15.30 Uhr ist im Festzelt ein Bühnenprogramm geplant. Für die Kinder wird ein „Spaßparcours“ angeboten, den die Feuerwehr organisiert. Neben der Begleitung des Umzuges bietet die Feuerwehr auch Sternfahrten für Fahrradfahrer an. Die Sternfahrt, an der Hellweger Fahrradfahrer teilnehmen können, beginnt in Eversen und führt über Ahausen und Hellwege zum Festplatz.

Der Hellweger Gemeinderat hofft, dass viele Hellweger trotz unseres eigenen Erntefestes am Vortage am Samtgemeindeerntefest teilnehmen. 

Das Hellweger Saxophonensemble wird unsere Gemeinde beim Bühnenprogramm vertreten. Herzlichen Dank dafür schon einmal an dieser Stelle. 

Die Gemeindeverwaltung hofft, dass aus der Gemeinde Hellwege am Sottrumer Umzug auch einige unserer Erntewagen teilnehmen, die auf diese Weise gleich zweimal genutzt werden können. 

Die Erntewagen müssen möglichst bei der Samtgemeinde bis zum 15.08.2019 angemeldet werden. Sie müssen ebenso wie für die Fahrt in Hellwege einen Versicherungsschutz haben. Sämtliche Vordrucke zur Anmeldung der Erntewagen können im Hellweger Gemeindebüro empfangen werden. Die Vordrucke sind aber auch auf der Homepage der Samtgemeinde eingestellt. 

Vorstellung AG Naturschutz und Umweltgestaltung

Für die Mitarbeit in der AG Naturschutz und Umweltgestaltung haben sich bisher über ein Dutzend freiwillige Helfer gemeldet. Die AG hat bereits erste Planungen vorgelegt und in einem Arbeitseinsatz am Samstag, den 27.07.2019 die Fläche neben dem Friedhof bearbeitet. Auf der dortigen mageren Fläche haben sich in der Vergangenheit bereits einige seltene Pflanzen, die eine wichtige Nahrungsgrundlage für bestimmte Insekten bilden, angesiedelt. Damit ihr Bestand dauerhaft gesichert wird, wurde die Fläche entkusselt und die aufgelaufenen Kiefern in großen Teilen entfernt. Bis zum Winter sollen noch eine Heidefläche und eine Totholzhecke angelegt sowie heimische Büsche und Bäume gepflanzt werden.

Die Gemeinde Hellwege hofft, dass noch weitere Hellweger Bürger gewonnen werden können, die die Arbeiten der AG Naturschutz und Umweltgestaltung durch Rat und Tat oder auch durch Spenden unterstützen.

So findet am Mittwoch, den 18. September 2019, um 19.30 Uhr  im Heimat- undKulturhaus eine Informationsveranstaltungstatt, bei sich alle interessierten Hellweger über die Arbeit der AG Natur- und Umweltgestaltung informieren können. 

Reinigungskraft Kindergarten

Die Gemeinde sucht für die Reinigung des Kindergartens möglichst umgehend eine Reinigungskraft. Die Entlohnung richtet sich nach den Bedingungen des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst (TVöD).Eine Anstellung auf Basis eines 450-EURO-Jobs ist ebenfalls denkbar. 

Neubaugebiet „Am Sandgraben“

Die Gemeinde Hellwege hat inzwischen sämtliche Baugrundstücke verkauft. Auf einem guten Dutzend der Baugrundstücke wurde bereits mit dem Neubau von Wohnhäusern begonnen. Es ist damit zu rechnen, dass einige noch vor Weihnachten bezogen werden. Die Gemeinde hat die Straßenbeleuchtung in zwei Bauabschnitten für die Straße „ Am Sandgraben“ (Fertigstellung bis zum 01.11.2019) und für die Straße „Am Felde“ im Baugebiet (Fertigstellung bis zum 01.10.2020) ausgeschrieben. Der Endausbau der Straße „Am Felde“ soll ebenfalls noch in diesem Jahr ausgeschrieben werden. Diese Baumaßnahme soll im Spätsommer 2020 erfolgen, da nach dem jetzigen Kenntnisstand bis dahin die meisten Wohnhäuser im Neubaugebiet errichtet sein werden. 

Neu- und Umbau des Kindergartens, Ausbau einer Dachgeschosswohnung in der „Alten Schule“

Die Gemeinde hat für den Bau eines dritten Gruppenraumes im Altbau der „Alten Schule“ eine Teilbaugenehmigung erhalten, so dass bereits mit den Abbrucharbeiten im Gebäude und dem Einbau einer neuen Elektroverteilung für die Wohnungen und den Kindergarten begonnen werden konnte. Es besteht aktuell kein großer Handlungsdruck, da zu Beginn des Kindergartenjahres 2019/2020 alle Hellweger Kinder einen Kindergarten- oder einen Krippenplatz bekommen haben. Dieser glückliche Umstand kann sich durch Zuzüge in den nächsten Monaten aber schnell ändern. 

Die Gemeinde hat Fördermittel zum Bau der Kinderkrippe beantragt und es wurde inzwischen ein vorzeitiger Baubeginn bewilligt. Ob es für den Umbau des Kindergartens für die 3-6jährigen Fördermittel gibt, ist noch unklar. Das Land Niedersachen hat zwar ein entsprechendes Förderprogamm beschlossen, es mangelt zurzeit aber noch an einer Förderrichtlinie. Nach Auskunft des Kultusministeriums wird die Richtlinie gerade erstellt und muss dann noch in die Anhörung. Es ist davon auszugehen, dass die Förderrichtlinie frühestens in einem halben Jahr erlassen wird. Aus diesem Grunde empfiehlt die Gemeindeverwaltung, dass mit dem Bau des 3. Gruppenraumes im Altbau schon jetzt begonnen wird, damit zumindest in absehbarer Zeit weitere Hellweger Kinder im Kindergarten untergebracht werden können.

Die Genehmigung des Bauantrages hat sich immer wieder verzögert, weil die Gemeinde neben dem Architekten Fachplaner für die Sanitär- und Lüftungsanlagen, die Heizung, die Elektrik, die Statik, die Niederschlags- und Schmutzwasserentwässerung einsetzen muss. Es stellte sich bald heraus, dass es problematisch war, Planer für die verschiedenen Bereiche zu angemessenen Preisen zu bekommen. Diese schwierige Aufgabe konnte jedoch dank des großen Engagements des beauftragten Architekten mit durchaus befriedigenden Ergebnissen gelöst werden.

Die Gemeindeverwaltung erwartet, dass die Gemeinde in den nächsten Wochen eine Genehmigung für den gesamten Um- und Neubau des Hellweger Kindergartens erhalten wird.

Entsorgung von Hundekot

Die Gemeinde Hellwege hat im Dorfgebiet vier Hundekotbehälter aufgestellt. Diese werden gut angenommen. Die Gemeinde kann es sich aber schlichtweg nicht leisten, an allen Orten, wo Hunde ausgeführt werden, Hundekotbehälter aufzustellen. Einige wenige Bürger lösen ihr Hundekotproblem neuerdings, indem sie die Hinterlassenschaften in die Papierkörbe legen. Das Entsorgungsproblem hat dann der Gemeindearbeiter, der anschließend die stinkenden und sehr verdreckten Papierkörbe entleeren muss. Das Verhalten dieser Hundebesitzer ist dreist und für den Gemeindearbeiter unzumutbar. Weitere Hundekotbehälter aufzustellen, würde jedoch unweigerlich eine erneute Erhöhung der Hundesteuer nach sich ziehen. 



Termine von Kulturveranstaltungen:

  • Freitag, 23.08.2019: Annett Kuhr mit Liedern und Chansons im HuK 
  • Samstag, 24.08.2019: Rock im Garten mit „Wildes Blech“ und „Strong Feeling“
  • Samstag/ Sonntag, 07./08. September 2019:Erntefest in Hellwege und Samtgemeindeerntefest in Sottrum 
  • Freitag/Samstag, 13./14.09.2019:„Sing Sottrum Sing“ im Gymnasium Sottrum 
  • Wochenenden vom 20.09.2019 bis zum 05.10.2019:Aufführung des Theaterstückes, Spectaculum post mortem, eine Theaterreise in die Zukunft im HuK und auf dem Mühlenhof. Karten sind im Vorverkauf erhältlich! 
  • Samstag, den 12.10.2019:Kartenturnier (Skat und Doppelkopf) im HuK  

9. August 2019 - Wolfgang Harling

(Bürgermeister)

Download
Mitteilung der Gemeindeverwaltung 9.8.2019
Mitt-2019-02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.4 KB